fbpx

Was bisher geschah

Hallo lieber Sportkanone.de Besucher,

es liegt eine lange und anstrengende Reise hinter uns.

Sicherlich sind viele Fragen offen. Aus diesem Grund möchten wir in unserem ersten Blogpost unsere vergangenen 2 Jahre aufarbeiten. Es gab einige Höhen, aber auch sehr viele Tiefen und Rückschläge. Von der Idee bis heute haben wir einiges erlebt, erfahren, gelernt, wir haben gelacht aber auch geweint, uns gestritten und wieder vertragen. Auch, wenn es nicht immer so bei dir angekommen ist: wir waren seit der Entstehung der Idee und dem Start der Umsetzung bis heute täglich mit den Gedanken bei Sportkanone (ehemals Sportlocals).

Unser Weg

Die Idee zum Projekt entstand 2016 mit folgenden Notizen auf einem Zettel:

“Unabhängig Sport treiben. Das Sportangebot in deinem Umkreis sicher und flexibel nutzen. Sportkanone verbindet alle Menschen, die Sport anbieten und/oder machen wollen.”

Spätestens seit der Crowdfunding-Kampagne haben wir die Aufmerksamkeit in Kleve auf uns gelenkt. Wir haben um uns herum ein Team aus Freunden aufgebaut, die uns im Laufe des Projekts geholfen haben – hierfür auch nochmal großen Dank an alle!
Wir waren in den Zeitungen in Kleve und auf den Social-Media Kanälen präsent. Wir dachten, dass wir mit den eingenommenen 7.500 € unser Baby schon irgendwie auf die Beine stellen können.

Seit dem Erreichen unseres Crowdfunding-Ziels Ende 2016 haben wir nach Lösungen gesucht, um unsere Idee, eine Plattform und Suchmaschine für das lokale Sportangebot zu erschaffen, umzusetzen.

Leider haben wir den Umfang sowie die Herangehensweise völlig unterschätzt. Unsere erste Idee war es, Sportkanone (ehem. Sportlocals) im vergangenen Jahr mit einem Programmierer aufzubauen, was uns leider nicht geglückt ist. Nach Neuorientierung haben wir uns dann mit einem niederländischen Projektteam zusammengefunden. Die Zusammenarbeit ist auseinander gegangen, weil wir uns auf ein lokales Unternehmen in Kleve fokussieren wollten, was wiederum nicht zu den Zielen unserer ehemaligen Partner passte. Durch den bereits erreichten gemeinsamen Fortschritt machte es am meisten Sinn, dass die Niederländer mit dem Namen „Sportlocals“ weitermachen und wir uns einen neuen Namen suchen.

Zu diesem Zeitpunkt waren wir uns nicht sicher, wie es weitergeht: sollen wir es nochmal anpacken oder lassen wir das Projekt scheitern und zahlen das Geld zurück?

Mit dem Wissen und der Erfahrung aus den vergangenen 2 Jahren haben wir uns dazu entschlossen, weiterzumachen. Ohne externe Programmierer, ohne Projektpartner, ohne zusätzlichen Kredit: alles aus eigener Kraft.

Jetzt sind wir hier an dem Punkt angekommen, auf den wir uns seit 2 Jahren freuen: wir sind online!
Das, was zu sehen ist, haben wir zu dritt eigenständig aufgebaut und freuen uns sehr, unser Ergebnis mit euch zu teilen. Sportkanone ist ab sofort verfügbar und wir freuen uns, Dich bald als Nutzer begrüßen zu dürfen.

Thema Crowdfunding

Da gibt es nicht viel zu sagen…wir haben uns natürlich eine schöne Zeit auf den Malediven gemacht 🙂

Nein, Spaß beiseite…

Leider haben wir unsere selbst gesetzte Zielmarke, den Realisationszeitraum von ca. einem Jahr nach erfolgreichem Crowdfunding, nicht erreichen können.

Deshalb haben wir uns entschlossen, dass wir all denen, die uns bei der Crowdfunding-Kampagne finanziell unterstützt haben, das Geld zurückzahlen möchten. Mit der Veröffentlichung dieses Blogbeitrags haben wir unsere Unterstützer darüber informiert und die Rückzahlung eingeleitet.

 

Wie geht es weiter

Wir haben bereits einige Sportangebote aus Kleve recherchiert und eingepflegt, um einen Grundstock an Angeboten zu schaffen und Dir zeigen zu können, wie man sich auf Sportkanone präsentieren kann.

Solltest Du dein Sportangebot als Verein oder kommerzieller Sportanbieter wieder erkennen, darfst Du uns sehr gerne eine E-Mail schreiben und das Angebot für dich beanspruchen und natürlich selbst pflegen. Wir haben viele schöne Funktionen geschaltet. Du kannst dein Angebot per Text beschreiben, eine Gallerie mit Fotos füllen oder ein Video zeigen. Wir haben sogar die Möglichkeit, dass Du deinen WhatsApp- oder Facebook-Kontakt einstellen kannst.

Im Allgemeinen sind wir ab sofort wieder erreichbar und tauschen uns gerne über deine Ideen und Sportangebote auf sportkanone.de aus.
Wir sind online, das bedeutet, Du kannst dich anmelden und die Plattform ab sofort nutzen!

Wir versuchen unverändert alles, was in unserer Kraft steht, zu unternehmen, um sportkanone.de weiter anzutreiben.

 

Wir freuen uns über jedes Feedback,

dein Sportkanone-Team

Kommentare

Kommentar erstellen

  • Timohlskn
    12. Oktober 2018 at 10:32

    Super , dann kann es jetzt endlich los gehen ! Viel Erfolg weiterhin dem Team und allen Sportlern die hier fündig werden

chat
Kommentar erstellen
keyboard_arrow_up